Tierisch spannend – Die Schule der magischen Tiere

Wie viele andere Familien, sind auch wir immer wieder auf der Suche nach neuen spannenden Büchern. So habe ich von meiner Mitbloggerin Janet einen tollen Buchtipp bekommen und diesen gleich umgesetzt, denn schon das Cover des Buches „Die Schule der magischen Tiere“ hat uns sofort angesprochen. Beim Intro ging es dann auch gleich weiter. Hier wird von Mortimer Morrison erzählt, der in der Antarktis unterwegs ist und auf eine Pinguinherde stößt. Er fragt die Herde, ob ein magisches Tier unter ihnen ist. Zunächst bekommt er keine Antwort, doch dann tritt ein Pinguin aus der Menge hervor. Der Pinguin heißt Juri und ist tatsächlich ein magisches Tier.

„Was können magische Tiere?“ 1-IMG_5112

… fragt mich meine Tochter Isabel. Tja nun, das weiß ich eben auch noch nicht. Also gleich weiterlesen in Kapitel 1. Doch plötzlich erfolgt ein Szenenwechsel und die Geschichte dreht sich nun um den verträumten Benni und die schlaue Ida, die gerade erst neu in die Stadt gezogen ist. Beide Kinder besuchen die Wintersteinschule und ihre neue Lehrerin Miss Cornfield möchte etwas Besonderes aus der Klasse machen. Zunächst halten die Kinder die Lehrerin für die seltsamste Lehrerin, die je an der Schule unterrichtet hat. Keine Woche später bekommt die Schulklasse jedoch Besuch von Mr. Morrison, dem Inhaber der magischen Zoohandlung. Und die Kinder erfahren, dass sie in diesem Schuljahr magische Tiere bekommen. Wer bekommt als erstes ein magisches Tier und welches wird es? Und was genau können diese Tiere eigentlich?

„Ich will eine magische Schlange haben“

… lässt mich mein Sohn Florian wissen. Da habe ich ja bisher Glück gehabt, dass Mr. Morrisson noch nicht an seiner Schule war. Isabels Wunsch nach einem magischen Hund ist noch vertretbar. Das Buch hat meinen Kindern und mir unheimlich gut gefallen. Es ist sehr spannend und vom Schreibstil locker zu lesen. Die Schriftart und -größe sind für fortgeschrittene Leseratten ab ca. 7 Jahre geeignet. Direkt nach dem ersten Band sind wir übergegangen zu Band Nr. 2 „Voller Löcher“. „Leider“ muss ich sagen, beginnt auch dieses Buch wieder sehr spannend , sodass wir unseren Büchervorrat aufstocken mussten und Teil 3 schon parat liegt …

1-IMG_5107

Fazit

+ ein fesselndes Kinderbuch für Leseratten ab 7 Jahren, oder zum Vorlesen
+ Kinderthemen rund um Freundschaft, Umzug, neue Schule und Co.
+ sehr ansprechende Zeichnungen
+ Punkte sammeln auf Antolin.de
– Man ist leider gezwungen, sich den nächsten Band zu kaufen ;)

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Kathrin

Kathrin

Mein Name ist Kathrin und ich wohne in Ostwestfalen (NRW). Dort lebe ich zusammen mit meinem Mann und zwei Schulkindern am Rande einer Großstadt. Mein Sohn Florian (8) spielt in seiner Freizeit gerne Fußball oder schmeißt mit Zahlen um sich; er rechnet einfach unheimlich gerne. Meine Tochter Isabel (6) ist ganz Mädchen. Sie liebt Pferde und reitet regelmäßig. Auch tanzt sie zurzeit Ballett.

In meiner Freizeit lese ich sehr gerne Zeitschriften oder auch mal auf dem Reader. Neben dem Lesen und der digitalen Fotografie bin ich in meiner freien Zeit im Internet in Foren oder bei Facebook unterwegs.

Und natürlich stöbere ich im Netz auch gerne nach neuem Spielzeug für meine Kinder. Ich interessiere mich besonders für Gesellschaftsspiele, Holzspielzeug (wie z. B. Wikingerschach) und alles was meine Kinder so anschleppen. Natürlich schreibe ich auch sehr gerne und daher freue ich mich, mit eigenen Texten hier beitragen zu können. Auch tausche ich mich gerne mit anderen Eltern über den neusten Trend oder altbewährtes Kinderspielzeug aus.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.