Gartenarbeit wie vom Profi: Rotak von klein Bosch

In den Frühjahrs- und Sommermonaten sind sie kaum wegzudenken, die laut vor sich hin brummenden  „Rasenfriseure“, die etwa einmal in der Woche durch die Vorgärten  sausen und jeder Wiese einen schönen Kurzhaarschnitt verpassen.

Erster Rasenschnitt mit den Rotak von klein BoschUnd was für uns Erwachsene wichtig  und alltäglich ist, gewinnt auch für den Nachwuchs an Interesse. Ginge es nach unserem vierjährigen Sohn, würde täglich die Notwendigkeit bestehen, den Rasen zu kürzen. Denn seit Rotak von „klein Bosch“ in unserem Schuppen steht, kommt der Gärtner in ihm zum Vorschein. Da unsere Grünfläche nunmal nicht schneller wächst als jeder andere Rasen, mähen Rotak und unser Jüngster auch gerne in sämtlichen Nachbarsgärten.

Besonders gerne schiebt unser Kleiner hinter echten Rasenmähern her. Auch wenn man aufgrund des Lärms vom echten Mäher das leichte Knattergeräusch der Spielräder gelegentlich überhört, entsteht auf diese Weise wohl das Gefühl, der gestutzte Rasen sei durch  seine Kinderhand so schön kurz geraten.

Ohne Strom und Benzin und dennoch ständig in Bewegung

Im Vergleich zu den handelsüblichen Spielzeugmähern hat mich der Rotak aus der „klein Bosch“ Serie, besonders durch seine Ähnlichkeit zum Original sowie der Stabilität, überzeugt. Die üblichen bunten Plastikmäher tun sicherlich auch ihre Dienste, sehen aber optisch wirklich wie Spielzeug aus und wirken oftmals sehr instabil. Auch wenn ich es nicht wirklich gelungen finde, dass man die Haltestange vom Mäher trennen kann, haben hier Funktionalität und Optik einfach gepunktet. Dass Rotak bei uns selbst bei Schnee und Eis seine Dienste verrichten muss, spricht für sich.Spielzeugrasenmäher Rotak von klein Bosch

Alle Vor- und Nachteile im Überblick:

+ Verstellbügel zur Einstellung der Sensenhöhe und Knattergeräusche der Räder beim Schieben.
+ Große Ähnlichkeit zum Original bei guter Stabilität.
+ Die Lautstärke der Knattergeräusche ist auf der Wiese absolut ok (Achtung: Auf Laminat und Fliesen deutlich lauter!).
+ Insgesamt sehr leichtes Eigengewicht. (Für Laufanfänger nur bedingt geeignet).
– Der Haltebügel wird auf den Mäher gesteckt und löst sich gelegentlich aus der Verankerung.
– Das Knattergeräusch wird an den Vorderrädern erzeugt. Besonders sehr kleine Kinder neigen dazu,  das Gewicht so auf den Haltegriff zu verlagern, dass die Vorderräder in der Luft schweben und somit auch kein Geräusch mehr entstehen kann.

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Christiane

Christiane

Mein Name ist Christiane und ich wohne mit meinem Mann und unseren drei Kindern (3, 6, 9 Jahre) in der Nähe von Kassel. Von Beruf bin ich Grundschullehrerin, zur Zeit befinde ich mich noch in Elternzeit. Spielzeug und Kinderbücher interessieren mich demnach sowohl in privater als auch in beruflicher Hinsicht. Da ich zwei Töchter und einen Sohn habe, ist mir auch geschlechtsspezifisches Spielzeug bekannt und vertraut. Ich schätze hochwertiges pädagogisches Spielzeug, bin aber durchaus offen für kurzweiliges, buntes Plastikspielzeug, dem die Kinder selbst oft den Vorzug geben. Neben sportlichen Aktivitäten wie Walken und Schwimmen ist das Schreiben eine kleine Leidenschaft von mir. Leider ist sie in den letzten Jahren etwas zu kurz gekommen. Die Arbeit im Autorenteam des Spielzeug-Blogs ist für mich eine tolle Gelegenheit, die oben genannten Interessen und Hobbys miteinander zu verbinden und meiner Leidenschaft wieder etwas Leben “einzuhauchen”. Ich freue mich, an diesem Blog beteiligt zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.