Revell Suncatcher Fensterbild mit Pferd

Meine Tochter malt ja allgemein sehr gerne, auch die Aquarell-Sets von Ravensburger gefallen ihr gut, aber zu Ostern sollte es mal wieder mehr Abwechslung geben. Und so lag im Osternest das „Suncatcher Bastelset“ für ein Fensterbild mit Pferdemotiv von der Firma Revell.

Revell Fensterbild – Was ist dabei?

Elena war hellauf begeistert und fing auch schnell an, das Bild zu gestalten. Im Set enthalten ist zunächst der Motivrahmen. Dieser ist etwa 20x20cm groß und aus durchsichtigem Kunststoff. Darauf sind Konturen vorgegeben, die sich vom Untergrund abheben. Außerdem gibt es acht verschiedene Farbtuben, deren Farbtöne sich aber von der Abbildung auf der Verpackung unterscheiden. Diese Farben haben verschiedene Effekte wie Glitter und Metallic, aber auch transparente Farben sind enthalten. Eine kurze, aber ausreichende, Anleitung ist beigelegt. Zusätzlich benötigt man noch Zahnstocher, Wattestäbchen und eventuell Küchenkrepp.

Wie wird’s gemacht?

Der Motivrahmen wird auf einen geraden Untergrund gelegt, dann kann man beginnen, vorsichtig die Farbe in die abgegrenzten Felder laufen zu lassen. Um die Ecken auszufüllen, verwendet man die Zahnstocher (lieber mehrere, damit keine Farbreste übertragen werden).

Für besondere Effekte kann man auch Farben mischen und diese dann ebenfalls mit dem Zahnstocher verrühren, so bringt die Künstlerin in das Bild auch eine eigene Note. Wattestäbchen (oder Papiertücher) sind dafür gedacht, Farbe, die ins falsche Feld getropft ist, zu entfernen. Nach Abschluss des Malens sollte das Bild noch mindestens 12 Stunden liegen bleiben, bis es vollständig getrocknet ist.

Fazit

„Mit den Farben zu malen, macht Spaß und man kann sein eigenes Bild kreieren. Wenn man verschiedene Farben mischt, entstehen besondere Effekte“ so Elenas Fazit. Was uns leider erst nach dem Trocknen aufgefallen ist: An manchen Stellen sind kleine „Lücken“ in der Farbe, eben kleine Löcher, wo keine Farbe zu sehen ist. Vielleicht könnte man das vermeiden, wenn man die Farbe auf der Kunststofffläche immer wieder verrührt, damit keine Luft eingeschlossen wird. Ansonsten ist in kurzer Zeit (ein Nachmittag reicht) ein schönes, individuelles Bild entstanden, das am Fenster nicht nur ein „Sun-„, sondern auch ein „Eyecatcher“ ist. Die Altersangabe ab acht Jahren unterstütze ich, meine zehnjährige Tochter hatte auch viel Freude mit dem Set. Aufgrund des Motivs stößt dieses Set sicher bei Mädchen auf mehr Begeisterung als bei Buben :)

+ schönes Set zu einem angemessenen Preis
+ Besonderes Bild, das durch die Sonne zum Leuchten gebracht wird.
– leider gibt es (bisher) nur dieses eine Motiv
– kleine Lücken in der Farbe
            

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Isabelle

Auch aus Oberbayern gibt es einiges zum Thema Spielzeug zu schreiben – und zwar von mir, Isabelle. Als Mutter von drei Kindern habe ich viel Erfahrung mit Spielzeug. Manche Sachen sind einfach toll, andere nervig, werden aber von Kindern geliebt, und wieder andere sind einfach nur unnütz. Unsere Erfahrungen teilen wir hier gerne mit euch.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.