Osternester aus Eierkarton

Ich zeige euch heute, wie man aus ganz einfachen Materialien süße Osternestchen zum Verschenken und natürlich Verstecken basteln kann.

Bastelidee 1: Das Osternest mit Tieren

Das erste Nest habe ich mit meiner 4-jährigen Tochter gebastelt. Aber mit Hilfe ist das auch schon für jüngere Kinder ein schöner Bastelspaß.

DIY Basteln Osternest Eierkarton 013

Ihr braucht Folgendes:

Schritt 1

DIY Basteln Osternest Eierkarton 009Zuerst schneidet ihr von eurem Eierkarton den Deckel und die Einstecklasche ab! Danach darf das Kind (am besten mit einem Borstenpinsel) die Erhöhungen im Eierkarton mit Fingerfarben bemalen. Aus meiner Idee, in der Mitte braune Häschen sitzen zu lassen wurde nichts, meine Tochter hatte viel kreativere Einfälle :) Ein blauer Hase, eine grüne Katze und ein schwarzer Gockel waren das schöne Ergebnis! Natürlich könnte man den ganzen Karton bunt bemalen, wir haben es aber bei den Spitzen belassen.

Schritt 2 

DIY Basteln Osternest Eierkarton 010Nachdem die Farbe getrocknet ist, könnt ihr nun die spitzen Karton-Ecken in Tiere verwandeln. Dazu schneidet oder reißt ihr aus dem Tonpapier Stücke für die Hasenohren ab. Die Federn des Gockels haben wir absichtlich gerissen und nicht geschnitten, denn dann rollen sich die Enden des Papiers wunderbar ein und sehen wie Federn aus. Eurer Kreativität sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt – ihr könnt echte Federn benutzen oder andere Materialien die ihr zu Hause habt. Damit Ihr die Teile beim Ankleben nicht so lange halten müsst, könnt Ihr sie mit Wäscheklammern fixieren

Mit den Wackelaugen war es eine etwas komplizierte Fummelei, die Augen waren einfach zu groß für den Karton, letztendlich sehen sie aber einfach niedlich aus.

Und hier das Ergebnis unseres Bastelnachmittags!

DIY Basteln Osternest Eierkarton 012

Zwei wunderschöne Osternester! Mit Naturmaterial haben wir es den Tieren gemütlich gemacht, und dann natürlich mit Eiern und Süßigkeiten befüllt. Meine Tochter hatte viel Spaß beim Basteln und wir hatten tolle Mitbringsel zu zwei Kindergeburtstagen.

Bastelidee 2: Der Osterhase auf großer Fahrt

Für die nächste Bastelidee lassen wir den Osterhasen zu einer Segeltour aufbrechen. Dieses Osternest geht schnell zu basteln. Eigentlich ist es in 10 – 15 Minuten fertig!

Das braucht ihr:

Schritt 1 – Zuschneiden

Als erstes schneidet Ihr wieder den Deckel und die Lasche von Eurem Eierkarton ab, somit habt Ihr schonmal die Form eures Bootes. Anschließend schneidet Ihr Euch von einem Tonkarton (gerne gemustert) ein Stück ab. Ich habe hierfür 12×12 cm genommen, passt dann ganz gut zur Größe des Eierkartons.

DIY Basteln Osternest Eierkarton 034

Für das lustige Ausflugsboot braucht der Osterhase natürlich auch Fähnchen. Die schneidet Ihr aus buntem Tonpapier aus. Entweder einfache Dreiecke, oder wie auf meinem Foto zu sehen „doppelte“ Dreiecke, die kann man dann anschließend ganz einfach über die Wolle kleben kann.

Schritt 2 – Kleben

Auch hier habe ich wieder die Schlaubi-Schlumpf Methode verwendet, und das Papier mithilfe von Wäscheklammern am Schaschlickspieß befestigt… Halten bis es trocknet macht einfach keinen Spaß.

Sobald das Papier am Spieß und die Fähnchen an der Wolle angetrocknet sind, könnt ihr den Wollfaden verknoten. Entweder bohrt ihr ein kleines Loch in euer Schiffchen, oder ihr macht es wie ich, und bindet den Faden an einen Zahnstocher!

Schritt 3 – Der Hase sticht in See

Und im Nu habt Ihr euer fertiges Osternest! In meinem Boot fahren schon mal die Playmobil-Hasen eine Proberunde. Natürlich könnt Ihr das Schiff jetzt nach Belieben befüllen.

DIY Basteln Osternest Eierkarton 038

Da dieses Boot meine Tochter tatsächlich zu Ostern bekommt, habe ich es ganz alleine gebastelt. Da die Mama aber nur halb so fotogen ist wie die bezaubernde Tochter, hab ich mich nicht auf die Fotos gedrängt ;)

Viel Spaß beim Nachbasteln! Und Psssssst – nichts Victoria verraten!

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Heidi

Heidi

Hallo liebe Leser,

mein Name ist Heidi! Ich bin verheiratet und sehr stolze Mama von meiner 4-jährigen Tochter Victoria, und meinem Sohn Jakob, der gerade erst das Licht der Welt erblickt hat! Ich lebe mit meiner Familie in einem kleinen Dorf mitten in der Natur im schönen Schwaben in der Nähe von Augsburg.

Ich bin Erzieherin und habe bis zur Geburt meiner Tochter 10 Jahre in einer integrativen Kindertagesstätte gearbeitet.

Jetzt genieße ich aktuell die Zeit mit meiner Tochter und meinem Sohn, und werde euch hier von verschiedenen Spielsachen, die ich mit ihnen ausprobiere, berichten!
Wichtig ist für mich bei Spielzeug vor allem, dass es phantasievoll und vielseitig einsetzbar ist, stabil und sicher - denn dann kommt der Spaß von ganz allein! Auch basteln und werkeln wird bei uns zu Hause groß geschrieben - ich hoffe ihr findet den ein oder anderen Tipp in unseren kleinen Artikeln!

Eure Heidi

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.