Osterbasteln – Meine Tipps

Mit großen Schritten kommt Ostern auf uns zu: Klar, dass es da auch kleine Geschenke für die Familie geben soll – am besten natürlich etwas Selbstgebasteltes von den Kindern. Doch was tun, wenn der Nachwuchs noch recht klein ist und man selbst, so wie ich, zwei linke Hände hat? Wir haben für euch zwei Sets zum Osterbasteln getestet, die für ausreichend Ideen und alle benötigten Materialien sorgen. Dabei hatten wir jede Menge Spaß und es sind schöne Geschenke entstanden, die Oma und Opa sicher viel Freude bereiten werden.

Osternester aus Tonkarton

osterbasteln OsterkörbchenKlar, zu Ostern gehören kleine Osternestchen! Diese jedoch jedes Jahr fertig neu kaufen, ist sicher sehr kostenintensiv und wenig persönlich. Deshalb haben wir mit dem Tonkarton-Bastelset Osternester von Ursus selber individuelle Körbchen gefertigt.

Im Set enthalten sind 20 bunte Tonpapiere, die insgesamt 20 Körbchen mit Henkel ergeben. Leider entsprach unser Set nicht ganz der Beschreibung: die Bastelanleitung fehlte und eine der Farben war anders als auf dem Bild. Nichtsdestotrotz machten wir uns ans Werk. Das Papier ist mit 220 g/qm recht robust und die Formen sind prima ausgestanzt, so konnte Finja die Rohlinge selber vom Papier trennen und auch das Falten klappte durch die stark vorgeprägten Linien schon fast ohne Hilfe. Der Zusammenbau der Körbchen ist selbsterklärend und ging uns nach dem ersten Versuch leicht von der Hand. Die Ecken der Körbchen haben wir zur Sicherheit verklebt, damit am Ende auch kein Ei herausfällt, unbedingt notwendig ist das aber nicht.

Natürlich kann man die Körbchen einfarbig bunt lassen, aber den meisten Spaß hatten wir beim Schmücken der Nester. Hierbei sind je nach Alter des Kindes und Inhalt des Bastelschrankes keine Grenzen gesetzt. Wir haben es recht einfach gehalten. Mithilfe von Malfarben, Glitzerstiften und verschiedenen Osteraufklebern haben wir unsere Körbchen individualisiert. Das kann man sowohl vor dem Falten als auch im Anschluss machen. Schnell, einfach und auch für Bastelunbegabte bzw. kleine Kinder super geeignet. Wir waren mit unserem Ergebnis zufrieden und freuen uns schon, die Körbchen mit Ostergras, Eiern, Süßigkeiten oder anderen kleinen Basteleien zu füllen.

+Osterbasteln Osterkoerbchen zum Suchen fertig vorgestanzte bunte Papierbögen ermöglichen auch Bastelanfängern schnell schöne Ergebnisse

+ Körbchen können individuell verziert werden und sind praktisch für kleine Ostergeschenke

– Bastelanleitung fehlt, eine Papierfarbe anders als abgebildet

Marmorierset für Ostereier und Co.

Klar, dass in unsere Körbchen auch selbstgemachte Eier reingehören. Dafür suchte ich ein wenig nach etwas Besonderem und entschied mich für das Hobby Line Creative Set Marble Ostern. Das 16-teilige Set ist zum recht kleinen Preis ziemlich umfangreich: Ein Eimerchen, 4 Farben je 20 ml in grün, gelb, rot und orange, eine ausführliche Anleitung, Ostergras, 5 weiße Plastikeier sowie Stäbchen für die Farbe. Denkt bei der Vorbereitung auch an einen ausreichenden Farbschutz für Kleidung und Tisch. Zusätzlich hatte ich weitere längere Holzstäbchen, Joghurteimer und zusätzliche Dinge zum Marmorieren bereit gelegt.

Osterbasteln Eier färbenDas Set wird ab 8 Jahren empfohlen und ich war mehr als skeptisch, ob das auch schon mit knapp 4 Jahren klappt. Aber ich kann euch verraten: Finja hatte wahnsinnig viel Spaß dabei, die von mir befürchtete riesige Sauerei blieb aus und die Ergebnisse sind echt toll geworden.

Und so einfach geht’s:
In das Eimerchen kommen kaltes Wasser und einige Tropfen Farbe (vorher schütteln!). Die Farbe schwimmt auf der Oberfläche und kann mit den Stäbchen ineinander vermischt werden. Dann das Ei in die Farbe tauchen oder drehen, herausholen, kurz trocknen lassen – fertig! Die beigefügte Farbe ist sehr reichlich, nur die 5 Eier waren schnell gefärbt, aber wie auch in der Beschreibung steht, ist das Set für viele weitere Materialen geeignet.

Wir haben weiterhin eingefärbt: Blumenstecker aus Holz im Osterdesign (ging super!), weiße Osterkerzen (am Docht halten und eintauchen, am besten Handschuhe tragen), weitere weiße Plastikeier sowie selbstausgeblasene echte Eier (schwierig zum Tauchen, da diese nicht auf die Stäbchen gesteckt werden konnten.) Sicher fallen euch noch weitere Ideen ein, so dass man das Set nicht nur zu Ostern benutzten kann.

+ umfangreiches Set zum günstigen Preis
+ einfache Durchführung mit tollen Ergebnissen
+ individuelle Gestaltungsmöglichkeiten vieler verschiedener Materialien

Osterbasteln marble Eier

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Candy

Candy

Was gibt es Schöneres, als gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungstour zu gehen? Auch ich, mit meinen nun 30 Jahren, finde Spielzeug immer wieder spannend und nehme mir gerne Zeit, es mit meinen beiden Mädels zu testen. Unsere Große, Finja, mittlerweile 4 Jahre alt, weiß schon ziemlich genau, was sie will und was nicht. Unsere Kleine, Lenja, ist da mit ihren 5 Monaten noch nicht ganz so anspruchsvoll. Und wer ich eigentlich bin? Mein Name ist Candy und ich wohne mit meiner Familie in Sachsen-Anhalt. Von Beruf Tierärztin, haben wir selber einen kompletten Heimtierzoo daheim. Die Zeit, die mir neben Beruf und Mama sein noch bleibt, verbringe ich gerne mit unseren Hunden beim Hundesport als Ausgleich zum stressigen Alltag.

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

  • Selbstausgeblasene Eier auf einen Spieß schieben bis der Spieß ein paar Millimeter oben raus kommt. Dann einfach mit einer Kugel Knete oder Fimo befestigen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.