Nähmaschine für Kinder

Auf die Frage „Was willst mal werden, wenn du groß bist?“, hat unsere Tochter Alina bereits seit ca. 2 Jahren stets dieselbe Antwort parat und diese kommt meist wie aus der Pistole geschossen: ,,Mode-Designerin“! Dementsprechend war auch die Freude riesengroß, als sie vor einigen Wochen die Nähmaschine für Kinder von klein geschenkt bekommen hat, ich zitiere: „Meine eigene Nähmaschine, die habe ich mir schon immer gewünscht!!!“

klein Nähmaschine für Kinder (2)

Kann man damit wirklich nähen?

Ich war schon sehr gespannt darauf, wie die kleine Kindernähmaschine funktioniert und wie Alina damit zurecht kommen wird. Ist es überhaupt möglich damit Stoffe zu vernähen? Wie einfach ist das Einfädeln? Besteht Verletzungsgefahr? Wie ist die Qualität? Mit vielen vielen Fragen und nicht allzu hohen Erwartungen sind wir ans Auspacken der Maschine gegangen.

Der Inhalt

Das Auspacken der Maschine sowie des mitenthaltenen Zubehörs (Pedal, Einfädler, 6 Spulen, Maßband, Fingerhut, Fäden in Schwarz, Weiß und Pink), Ersatznadel, transparenter Sicherheitsschutz für Nadel, Aufbewahrungsdose) war einfach und ging ziemlich schnell, doch bevor die Maschine überhaupt gestartet werden konnte, mussten erst einmal 4 AA-Batterien (nicht enthalten) in ein Schraubfach eingesetzt werden.

klein Nähmaschine Zubehör

Optik und Qualität

Die Nähmaschine sowie das Zubehör ist in den typischen Mädchenfarben (Pink und Weiß) gehalten, sieht sehr süß aus und ist genau richtig für kleine Mädels.

Beim Anheben der Kindernähmaschine und näherem Betrachten musste ich leider feststellen, dass diese zum größten Teil aus Plastik besteht und es sich doch eher um Spielzeug als um eine echte Nähmaschine handelt. Die Verarbeitung ist ganz ok, aber auch nicht mehr. Das Fußpedal ist federleicht und macht einen sehr zerbrechlichen Eindruck.

Vorbereitung und Funktionalität

Alina konnte es kaum erwarten, mit dem Nähen loszulegen. Vor dem Nähen muss erst die Spule drauf gesteckt und der Faden eingefädelt werden, hierzu gibt es eine gut bebilderte Gebrauchsanweisung, allerdings wird hier einiges an Fingerspitzengefühl benötigt. Mittlerweile schafft es aber Alina, mit Hilfe des Einfädlers auch ganz allein.

Der Antrieb funktioniert über das Fußpedal oder auch per Hand und man kann zwischen zwei Geschwindigkeitsstufen wählen, auch Nähen mit Unterfaden ist möglich.

Einstellung Nähmaschine für Kinder klein

Nun kann es mit dem Nähen endlich losgehen!

Zuerst war Alina etwas zögerlich mit dem Fußpedal und die Maschine stockte, doch mit etwas mehr Druck klappte es wunderbar. Es funktioniert tatsächlich, die Maschine kann nähen! Innerhalb einiger Sekunden hielt Alina voller Stolz und Begeisterung ein zusammengenähtes Stück Stoff in der Hand.

klein Nähmaschie für Kinder nähen

Barbie Kleidung nähen, kein Problem!

Nun konnte ich Alina kaum stoppen, sie wollte nur noch nähen. Wir haben mit einfachen Sachen angefangen und mittlerweile hat sie einige tolle Sachen, mit wirklich wenig Hilfe von mir, für ihre Barbies – u.a. Kleider, Röcke und Hosen – genäht. Hierzu haben wir einen etwas dickeren Stretchstoff und einfache rechteckige Schnitte verwendet.

klein Nähmaschine für Kinder nähne für Barbie

Verbesserungspotenzial

Die Kindernähmaschine von klein ist von der Verarbeitung, sowie der Qualität von einer normalen Nähmaschine meilenweit entfernt, was man natürlich auch beim Nähen merkt.

Leider wird der Unterfaden teilweise nicht mitgezogen dh. der Stoff wird nicht richtig vernäht. Außerdem reißt dieser auch sehr oft, was bei Alina für viel Frust sorgt, sie irgendwann die Geduld verliert und aufgibt. Der transparente Sicherheitsschutz ist, durch die eingeschränkte Sicht, eher störend als nützlich.

Fazit

Alina ist von ihrer eigenen Nähmaschine total begeistert, auch wenn das Nähen manchmal zu einem echten Geduldsspiel wird. Man kann damit wirklich nähen, es funktioniert! Nichtsdestotrotz ist es und bleibt ein Spielzeug. Die Handhabung ist einfach, allerdings benötigt man hier einiges an Feinmotorik, Koordination und auch ein wenig Talent.

Barbie Kleidung nähen

Alina braucht immer wieder Hilfe von mir, alleine funktioniert es leider noch nicht ganz. Dennoch hat sie sehr viel Spaß und Freude daran und wer weiß – vielleicht wird mal wirklich eine bekannte Mode-Designerin aus ihr und dann wird sie erzählen, dass sie mal mit der Kindernähmaschine von klein angefangen hat :-)

+ macht viel Spaß
+ fördert Kreativität und Feinmotorik
+ toll für kleine Nähanfänger/innen
+ einfache Handhabung
– viel Plastik
– störender Sicherheitsschutz
– Faden reißt oft

 

 

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Tatjana

Tatjana

Hallo,

ich heiße Tatjana, bin 29 Jahre, verheiratet und habe 2 wundervolle Kinder (Alina 6 und Daniel 4 Jahre). Meine Familie und ich wohnen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Flensburg (SH). Meine Hobbys sind Fotografie, Produkte zu testen und darüber in meinem Produkttestblog zu schreiben (http://www.tatis-testinsel.de/ ) – aber mein liebstes Hobby sind natürlich meine Kinder :-).
Ich schreibe für Spielzeug.de, weil ich es liebe mit meinen Kindern zusammen zu spielen. Es gibt nichts spannenderes und aufregenderes als ein neues Spielzeug auszupacken, die Kinderaugen strahlen zu sehen und es gemeinsam zu erforschen und zu entdecken.
Mit meinen Erfahrungen und Berichten möchte ich andere Eltern, Großeltern, Tanten usw. bei ihren Kaufentscheidungen in Sachen Spielzeug unterstützen und ihnen dabei helfen, sich für das richtige Spielzeug zu entscheiden.

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.