Maskenball der Käfer

Maskenball-der-Kaefer-VerpackungDas Prädikat „Spiel des Jahres“ war und ist immer ein Garant für gute Spiele. Schon in meiner Jugend waren diese ausgezeichneten Spiele DAS Geschenk von meiner Oma. Nun wurde das Spiel „Maskenball der Käfer“, Spiel des Jahres 2002 und damals von Selecta, von Pegasus neu aufgelegt.

Inhalt

Das Spiel kommt in einem farbenfrohen, stabilen Karton, in den alle Spielteile gut hineinpassen. Die Anleitung beinhaltet auch gleich eine kleine Geschichte. Zum Inhalt gehören ein Spielplan, 8 magnetische Marienkäfer (je 4 Käfer anziehend und abstoßend), 7 Ameisen, 56 Rundstäbchen (2 je Farbe als Ersatz), 1 Tableau Gedeckter Tisch. Bei uns war auch noch ein „Benny Blu“ Pixibuch dabei. Die Holzfiguren sind weiterhin von Selecta. Die Firma kennt man ja als Hersteller von Babyspielzeug.

Spielablauf

Ziel des Spiels ist, dass jeder Marienkäfer fünf verschiedenfarbige Punkte hat, um zum Maskenball zu dürfen. Helft den Käfern beim Tauschen, damit sie vor den Ameisen beim Ball sind. Die Kinder spielen also gemeinsam als Käfer und versuchen, das Ziel vor den Ameisen zu erreichen, somit kann auch kein Kind verlieren, nur die Gruppe der Käfer.

Mit dem Pfeil wird gedreht und wenn der Zeiger auf einem Blütenblatt stehen bleibt, nimmt man den auf ihm sitzenden Marienkäfer und kann ihn einen zweiten Käfer fragen lassen (indem man sie voreinander setzt), ob er eine Farbe tauschen möchte. Wenn dieser sich wegdreht, möchte er das nicht und der fragende Käfer muss zu seinem Blatt zurück. Wenn sich der zweite Käfer nicht wegdreht, darf man je einen Farbpunkt (in Form eines kleinen Stäbchens) tauschen. Danach darf der Käfer weiterfliegen und so lange weitertauschen, bis sich ein Käfer wegdreht.
Wenn der Pfeil dagegen zwischen den den Blütenblättern stehen bleibt, darf kein Käfer tauschen, sondern eine Ameise darf Richtung Ball ziehen.

Maskenball-der-Kaefer2-730x483

Wenn ein Marienkäfer 5 verschiedene Farbpunkte hat, darf er sich auf eine Pusteblume setzen. Wenn alle Pusteblumen besetzt sind, haben die Käfer gewonnen. Wenn die Ameisen dagegen alle grünen Felder der Ranke besetzt haben, gewinnen sie.

Kombinationstalent ist gefragt

Die Kinder haben es schnell heraus und können entsprechend kombinieren, welche Käfer sich mögen bzw. harmonieren und somit tauschen dürfen.

Das Spiel und der Ansatz gefallen uns ausgesprochen gut, vor allem weil es keine richtigen Verlierer gibt und Teamwork großgeschrieben wird. Die Spieldauer ist angemessen, die Materialien hochwertig und haltbar.

Maskenball-der-Kaefer3-730x548

Kritikpunkt

Große Schwachstelle des Spiels sind aber in meinen Augen die 56 kleinen (wirklich mini-kleinen) Stäbchen für die Käfer. Davon haben wir nach dem ersten Spiel direkt einige eingebüßt (Tatbestand: Übermütiger 4-Jähriger wirft Spielzeug durchs Wohnzimmer). Ein kleiner Lichtblick: Direkt auf der ersten Seite der Anleitung wird auf den Ersatzteilservice hingewiesen. Ich denke, der wird auch in diesem Fall aktiv werden. Zum Glück hat man aber an diesen Fall gedacht und gleich 2 Ersatzsteine je Farbe dazugelegt. Mein Tipp: Die am besten gleich wegpacken! :)

+ gelungene Spielidee niedlich umgesetzt
+ Teamwork gefordert und eine Portion Glück
+ farbenfroh und nett anzusehen, qualitativ hochwertig
+ Regeln leicht verständlich
– diese Kleinteile…

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Anja

Anja

Wer schreibt hier eigentlich?
Mein Name ist Anja, ich bin 37 Jahre alt, verheiratet und von Beruf Orthopädin. Ich habe eine Tochter (geb. Juni 2010) und eineiige Zwillingsjungs (geb. September 2011). Im Juli 2014 kam noch unsere Tochter Nika hinzu. Wir wohnen in der Nähe von Braunschweig.

Meine Kinder sind tatsächlich meine liebste Freizeitbeschäftigung. Ihnen in ihrer Entwicklung zuzusehen und mit ihnen die Welt zu erkunden, ist durch nichts zu ersetzen. Aber ich mag auch noch andere Dinge, wie Lesen, Schreiben, das Internet, Reisen und mich mit Freunden treffen.
Ich schreibe für diesen Blog, weil ich Spielzeug liebe! Schon immer und immer noch. Meine Kinder sind quasi die Entschuldigung dafür, immer und überall neues Spielzeug zu kaufen. Aktuell steht bei uns noch das Baby- und Kleinkinderspielzeug im Vordergrund, allerdings rücken wir doch langsam zu Bausteinen, Autos, Puzzlen und Gesellschaftsspielen auf. Außerdem interessieren uns Lernspielzeug und Aktivitätsspielzeug (Fahrzeuge, Outdoorspielzeug) sowie Rollenspielzeug (Kinderküche, Puppen). Vielleicht mag der eine oder andere geneigte Leser ja von meinen Erfahrungen profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.