Kalimambo: Vorsicht Nashornattacke!

Kalimambo

„Ein Nashorn im Nacken und dampfende Elefantenhaufen vor der Nase“ – so beginnt der erste Satz in der offiziellen Spielbeschreibung des exotisch klingenden Spiels „Kalimambo“.

Der Spielgedanke

Maximal sieben Mitspieler, hier Forscher genannt, liefern sich ein Wettrennen im Urwald. Um zu siegen muss der Spielplan 12 Mal umrundet werden. Anstelle eines Würfels legen zuvor ausgegebene Spielkarten die Reihenfolge und die Strecke fest, in der sich die Forscher fortbewegen dürfen.

Schneller und einfacher Spielaufbau

So verändert sich immer wieder die Reihenfolge der Spielfiguren. Ganz so einfach ist es aber nicht, denn Mambo das Nashorn stupst die Karawane immer wieder von hinten an und auf dem Spielplan ausgelegte Elefantenhaufen erschweren zudem das Fortkommen.

Erstens kommt’s anders und zweitens als man denkt!

Und gerade hat man sich eine schöne Strategie zurechtgelegt – da muss man sie im nächsten Augenblick schon wieder – im wahrsten Sinne des Wortes – „über den Haufen werfen“. Denn tritt man als Hobbyforscher in den oben erwähnten Elefantenhaufen oder wird, als letzter der Karawane, vom Nashorn angerempelt, so sammelt man Minuspunkte. Diese werden für jeden Spieler auf einem beiliegenden Spielblock notiert und am Ende des Spiels zusammengerechnet. Kalimambo gewinnt, wer die wenigsten Minuspunkte sein Eigen nennt. Das gelingt besonders gut, wenn man es schafft, sich möglichst mittig innerhalb der Karawane aufzuhalten.

Zugegeben, Kalimambo ist nicht unbedingt ein Spiel für ausgiebige Spieleabende mit Freunden und besondere Geistesleistungen müssen auch nicht vollbracht werden :) Aber ich glaube, darauf zielt das Spiel auch gar nicht ab. Vielmehr geht es um kurzweiligen Spielspaß und darum, verschiedene Altersgruppen gleichzeitig anzusprechen.

Fazit

Ein lustiges und schnell zu erlernendes Spiel für die ganze Familie! Mit 20-30 Minuten Spieldauer ist Kalimambo auch ein ideales Spiel für zwischendurch, vorm Zubettgehen, in der Mittagspause usw. Da oft eher Glück als strategisches Denken über den Ausgang des Spiels entscheidet, ist es auch gut geeignet für Familien und Kindergruppen mit verschiedenen Altersstufen.

+ sehr anschauliche, schnell verständliche Spielanleitung
+ optimal für zwischendurch
+ kurzweiliges und spaßiges Spiel mit einfachen Regeln
+ ansprechendes, stabiles, farbenfrohes und insgesamt wertiges Spielmaterial
+ Alle Altersstufen haben annähernd die gleichen Gewinnchancen.
– Der hohe Glücksanteil ist nichts für Liebhaber von Strategiespielen.
– Der Innenkarton des Spiels besteht aus einem einzigen Fach, sodass die Materialien völlig ungeordnet  herumliegen und vor jedem Spiel neu sortiert werden müssen.

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Christiane

Christiane

Mein Name ist Christiane und ich wohne mit meinem Mann und unseren drei Kindern (3, 6, 9 Jahre) in der Nähe von Kassel. Von Beruf bin ich Grundschullehrerin, zur Zeit befinde ich mich noch in Elternzeit. Spielzeug und Kinderbücher interessieren mich demnach sowohl in privater als auch in beruflicher Hinsicht. Da ich zwei Töchter und einen Sohn habe, ist mir auch geschlechtsspezifisches Spielzeug bekannt und vertraut. Ich schätze hochwertiges pädagogisches Spielzeug, bin aber durchaus offen für kurzweiliges, buntes Plastikspielzeug, dem die Kinder selbst oft den Vorzug geben. Neben sportlichen Aktivitäten wie Walken und Schwimmen ist das Schreiben eine kleine Leidenschaft von mir. Leider ist sie in den letzten Jahren etwas zu kurz gekommen. Die Arbeit im Autorenteam des Spielzeug-Blogs ist für mich eine tolle Gelegenheit, die oben genannten Interessen und Hobbys miteinander zu verbinden und meiner Leidenschaft wieder etwas Leben “einzuhauchen”. Ich freue mich, an diesem Blog beteiligt zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.