„Hopp hopp Häschen“ von Pegasus

Ich bin immer auf der Suche nach Spielen, die ich mit meinen beiden (!) Kindern Spielen kann. Und glaubt mir, es ist nicht so einfach, den Wünschen einer 6- UND einer 2,5-Jährigen gerecht zu werden.

Unsere Große mag gern einfache Spiele, die nicht zu lange dauern, unsere Kleine spielt gerne Spiele mit Tieren und einem Farbwürfel. Beim Spiel „Hopp hopp Häschen“ schienen mir beide Wünsche gut vereint.

Zum Inhalt

20 Holzhäschen mit süßen Filzohren, ein Farbwürfel und ein in die Unterseite des Verpackungskartons integriertes Spielfeld. Dazu eine Anleitung auf deutsch und eine auf englisch. Außerdem war noch ein kleines „Benny Blue“-Buch über ein Eichhörnchen dabei, das aber nichts mit dem Spiel zu tun hat.

Hopp-Hopp-Haeschen-Spielplan

Spielablauf

Da der Spielplan sozusagen schon aufgebaut im Karton ist, müssen nur noch die Häschen in die Spielplanmitte gestellt werden. Dann wird die kurze Einleitungsgeschichte vorgelesen: Bei den Häschen regnet es schon seit Tagen und der Hasenbau steht bereits unter Wasser. Nun wollen alle Häschen aus einem der fünf farbigen Ausgänge ins Freie gelangen.

Nun wird reihum gewürfelt. Wer eine Farbe würfelt, darf ein Häschen in den Ausgang der passenden Farbe stellen. Steht da bereits eines, darf man es zu sich nehmen und der nächste ist dran. Wird ein Hase gewürfelt, darf man sich direkt eines der süßen Tierchen aus der Mitte nehmen.

Hopp-Hopp-Haeschen-Ablauf

Ziel des Spieles

Man spielt, bis alle Häschen aus dem Hasenbau herausgeholt uns „ins Trockene“ gebracht wurden. Wer am Ende die meisten Langohren gerettet hat, ist der Sieger.

Fazit

Beiden Mädels (und auch der Mama) hat es total viel Spaß gemacht, obwohl es sehr einfach aufgebaut ist. Ich hatte schon lange so ein gut durchdachtes Spiel gesucht. Alle Daumen hoch!

+ kurze Vorbereitungszeit
+ wenige leicht verständliche Regeln
+ schöner Spielplan und niedliche Hasen

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Anette

Anette

Mein Name ist Anette, ich bin 34 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern Elisa (5 Jahre) und Alina (17 Monate) in einer kleinen Stadt nahe Würzburg in Bayern. Mir bedeutet es viel, auch nach der Elternzeit zu Hause zu sein, um möglichst viel Zeit mit meinen Kindern zu verbringen und für die ganze Familie die häuslichen Rahmenbedingungen für eine entspannte, harmonische Zeit zu Hause zu schaffen. Wenn ich mir Zeit für mich nehme, gehe ich gerne shoppen, gut essen oder mache Power-Yoga.

Ich bin Mutter mit Leib und Seele und das Spielen mit meinen Töchtern ist für mich nicht nur eine Freizeitbeschäftigung, sondern auch eine Kommunikationsebene, auf der spielerisch das Erlebte verarbeitet werden und so manches Neue auf eine sanfte Art erklärt werden kann.
Auf dem Spielzeug-Blog kann ich meine Erfahrungen weitergeben und erweitern. Besonders interessieren mich Bücher, alles rund ums Thema Rollenspiel, Spielsachen für draußen und Kreatives wie Basteln und Malen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.