Eisdiele für den Sandkasten

Nach Jahren war es mal wieder Zeit, unseren Sandkasten neu zu befüllen, denn es fehlte schon die Hälfte Sand. Glücklicherweise ist Spielsand im Baumarkt sehr günstig – allerdings auch ziemlich schwer. Ich gehe den nie wieder spontan alleine kaufen :) Eine gefühlte Ewigkeit später war der Sandkasten aber wieder bereit für Fiona. Nein, noch nicht ganz. Erst noch schnell die Sandformen-Eisdiele zusammenbauen. Bagger, Schaufel und normale Förmchen sind meiner Fünfjährigen zu langweilig geworden.

Eisdiele1

Viel Zubehör und schneller Aufbau

Das neue Sandspielzeug ist also eine Eisdiele, da Fiona im Kindergarten immer fleißig Sandkuchen und andere Köstlichkeiten mit ihren Freunden herstellt. Nach dem Öffnen des Pakets, breitete ich die Einzelteile auf dem Boden aus und machte mich an die Arbeit. Eine Aufbauanleitung war nicht enthalten, wurde aber auch nicht benötigt.

Eisdiele2

Ein Blick auf das abgedruckte Bild auf dem Karton genügte. In wenigen Minuten stand dann auch schon die Eisdiele, denn die Einzelteile müssen nur zusammengesteckt werden. Ich entschied mich bewusst gegen das Anbringen der beiliegenden Sticker, da ich vermute, dass diese nach kurzer Zeit nicht mehr gut aussehen. Sand und Wasser sind, glaube ich, keine gute Kombination für Aufkleber. Auch ohne die Sticker sieht die Eisdiele toll aus und hat ordentlich Zubehör dabei.

Im Paket enthalten sind:

  • Eisdiele mit Dach und zwei Ablagefächern
  • Zwei große Eisbehälter
  • Zwei Cup Cake Formen
  • Vier Eislöffel
  • Vier Eiswaffeln
  • Ein Eisportionierer

Das Material (Plastik) ist nicht ganz so dick, aber macht einen stabilen Eindruck. Fiona hat nun die ersten Wochen intensiv die ganze Familie mit Eis versorgt und alle Teile sind noch in Ordnung.

Heute mal mit Gras-Topping oder Steinstückchen?

Wenn die Sonne scheint, bekomme ich immer ein Eis von Fiona und es schlägt nicht direkt auf die Hüften :) Natürlich funktioniert das Ganze nur in Kombination mit Wasser. Sonst lassen sich keine Kugeln Formen. Aber seien wir mal ehrlich: Spielen im nassen Sand macht doch sowieso viel mehr Spaß!Eisdiele3
Anfangs bekam ich nur eine „einfache“ Kugel aus der Waffel, aber mittlerweile gibt es schon sehr ausgefallene Eiskreationen aus dem heimischen Garten. Die Eisbecher werden mit Gras, Löwenzahn, Gänseblümchen und kleinen Steinen dekoriert. Manchmal gibt es sogar einen Zweig als Eiswaffel dazu! Das Kind hat Spaß und die Eisdiele wurde jetzt schon mehr genutzt als unser ganzes anderes Sandspielzeug über die Jahre.

Eisdiele4

Fazit

Ein richtiges Eis wäre mir zwar lieber, aber Fiona ist sehr zufrieden mit ihrer Eisdiele. Von der Größe her passt sie perfekt auf den Rand des Sandkastens und es können ohne Probleme auch zwei Kinder gleichzeitig damit spielen. Da leider nur ein Eisportionierer dabei war, habe ich noch einen zweiten besorgt, damit man besser mitspielen kann. Notfalls tut es aber auch eine kleine Schaufel, oder ein ausrangierter Löffel von Papas Proteinshakes. Ansonsten konnte ich keine Mängel feststellen und deshalb gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung.

+ einfacher Aufbau
+ viel Zubehör
+ Eisdiele ist schön bunt
– zweiter Eisportionierer wäre toll

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Tanja

Tanja

Ich heiße Tanja und lebe gemeinsam mit meinem Mann und unserer Tochter im schönen Allgäu. Unser Dorf heißt Lauben und liegt ganz in der Nähe von Kempten. Meine Tochter Fiona ist vier Jahre alt und geht in den örtlichen Kindergarten. Sie ist ein sehr aufgewecktes und unternehmungslustiges Kind. Deshalb verbringen wir die meiste Zeit draußen in der freien Natur. Die Zeit für mich widme ich ganz dem Schreiben und Lesen. Ich schreibe für diesen Blog, da mir der Austausch mit anderen Eltern sehr am Herzen liegt. Rund um Kinder gibt es so viele schöne Themen, über die ich gerne mehr lesen und auch schreiben möchte. Meine Interessen liegen da vor allem im kreativen Bereich, wie Basteln und Gestalten. In diesen und natürlich auch anderen Gebieten möchte ich gerne meine Erfahrungen teilen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.