Die zauberhafte Kugel – KidiMagic 2 von VTech

Vor einigen Monaten verkündete uns Alina, dass sie ja nun schon ein großes Mädchen sei (fast 5 Jahre) und dass sie aus diesem Grund eine eigene Uhr bräuchte; so wie Mama und Papa die im Schlafzimmer haben. Damit gemeint war unser Radiowecker. Sie möchte nicht mehr, dass Mama sie morgens weckt, sondern ihre eigene Uhr (…als ob das Aufstehen durch einen Wecker einfacher fallen würde…lach! )

Auch wenn ich über diesen Wunsch etwas schmunzeln musste, fand ich die Idee eigentlich gar nicht mal so schlecht. Ein Wecker ist ja auch ein weiterer kleiner, dennoch sehr wichtiger Schritt in die Selbständigkeit, was würden wir alle bloß ohne einen Wecker machen? (Ich persönlich würde immer verschlafen)

Wecker mit magischen Funktionen

Somit habe ich mich ein wenig nach einem kindgerechten Radiowecker umgesehen und dabei festgestellt, dass die Auswahl an Kinderuhren bzw. Kinderwecker gar nicht mal so klein ist. Es gibt so viele tolle Modelle in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Die meisten davon haben einige Funktionen mehr, als nur Weckfunktion und Radio. So auch der „KidiMagic 2“, für den wir uns letztendlich gemeinsam mit Alina entschieden haben.Der KidiMagic 2 sieht durch das süße pink-weiße Design optisch sehr ansprechend aus und ähnelt durch seine kugelige Form einer Wahrsager-Zauberkugel. Genau das richtige für unsere Prinzessin, die auf Magie und Zauberei steht.

Die Uhrzeit wird vorne auf einem kleinem Digital-Display entweder in 24 Stunden- oder 2-mal-12 Stunden-Zählung angezeigt. Das finde ich super, besonders für Alina.  Als Uhrzeit-Lernanfängerin kann sie z. B. mit 15:00 Uhr noch nichts anfangen, mit einer 3 hingegen schon viel mehr.

Wie bei jedem anderen Radiowecker, kann man auch hier ganz normal den Wecker einstellen und Radio hören. Die Radioantenne ist ein kleines dünnes Kabel, welches hinten in der Kugel versteckt werden kann. Die Bedienung ist einfach, man muss sich einfach mal durchtippen und Alina hat es im Handumdrehen gelernt, wie und wo sie was einstellen muss.

Das Highlight an diesem schickem Radiowecker ist – im wahrsten Sinne des Wortes – das Stimmungslicht. Dabei leuchtet die ganze Kugel in verschiedenen, ineinander übergehenden Farben. Das Licht ist sehr angenehm und eignet sich ideal auch als Nachtlicht. Besonders toll findet Alina, dass sie das Licht selbst einstellen und aussuchen kann, ob der KidiMagic im Farbwechsel oder nur einer bestimmten Farbe leuchten soll. Dafür muss sie nur ihre Hand kurz über der Kugel bewegen und schon verändert sich die Farbe wie durch Zauberei.

Diese Zauberei wird durch einen Sensor, der sich oben auf der Kugel befindet, ermöglicht. Außerdem sind im KidiMagic 2 einige lustige und unterhaltsame Spiele integriert. Zum einen drei Minispiele (Obstsalat, Magischer Zaubertrank und Seifenblasen) und drei Spiele, welche die Zukunft vorhersagen (Wahrsagerin, Glückskekse und Glücksbarometer), die ebenfalls mit Hilfe des Sensors gesteuert werden. Es sind eher kurze Spiele mit einfachen Handlungen, die aber Alina und auch Daniel viel Spaß machen. Besonders fasziniert sind sie natürlich von der Wahrsagerin, auch wenn die Antworten nicht immer passend sind, jedes mal Begeisterung pur :-)

Für die Spiele finde ich die Grafik und die Displaygröße ganz ok, würde mir aber lieber ein Farbdisplay wünschen, da die Kinder ja heutzutage schon relativ verwöhnt sind, was Grafik usw. angeht. Ich denke da könnte VTech auf jeden Fall noch eine Verbesserung erreichen. Desweiteren sind noch einige entspannende Melodien mit Animationen auf dem Bildschirm integriert, die Alina sehr gerne beim Spielen mit ihren Puppen usw. als Hintergrundmusik hört.

Fazit:

Wir finden den KidiMagic 2 einfach nur toll! Er sieht sehr schön aus, ist kindgerecht und unterhaltsam, hat eine einfache Bedienung und macht sehr viel Spaß! Das einzige was uns wirklich stört ist, dass die Batterien so schnell leer sind und ein Adapter nicht im Lieferumfang enthalten ist, am besten man kauft einen gleich mit dazu, auch wenn der nicht gerade günstig ist, wird sich dieser auf jeden Fall bezahlt machen, den die Batterien kosten auch schon einiges. Ansonsten hat der Radiowecker ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und bekommt von uns auf jeden Fall eine Kaufempfehlung!

                        

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Tatjana

Tatjana

Hallo,

ich heiße Tatjana, bin 29 Jahre, verheiratet und habe 2 wundervolle Kinder (Alina 6 und Daniel 4 Jahre). Meine Familie und ich wohnen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Flensburg (SH). Meine Hobbys sind Fotografie, Produkte zu testen und darüber in meinem Produkttestblog zu schreiben (http://www.tatis-testinsel.de/ ) – aber mein liebstes Hobby sind natürlich meine Kinder :-).
Ich schreibe für Spielzeug.de, weil ich es liebe mit meinen Kindern zusammen zu spielen. Es gibt nichts spannenderes und aufregenderes als ein neues Spielzeug auszupacken, die Kinderaugen strahlen zu sehen und es gemeinsam zu erforschen und zu entdecken.
Mit meinen Erfahrungen und Berichten möchte ich andere Eltern, Großeltern, Tanten usw. bei ihren Kaufentscheidungen in Sachen Spielzeug unterstützen und ihnen dabei helfen, sich für das richtige Spielzeug zu entscheiden.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Also als Erwachsener habe ich es auch nach 30min. nicht geschafft die Uhr einzustellen — und das trotz deutschsprachiger Bedienungsanleitung. Ich komme immer nur ins Alarm-Menue. Die Kinder haben sich das kurz angeschaut, verstanden, dass das Ding bestenfalls lustiges Licht macht, und spielen jetzt mit anderen Dingen…….

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.