Der Dachs hat heute schlechte Laune

Der Dachs hat heute schlechte Laune - Buch (1)Es gibt viele Herausforderungen, die Eltern bewältigen müssen, um ihre Kinder auf das Leben vorzubereiten und sie gut gerüstet in die Welt hinauszuschicken, wenn es soweit ist.

Wie man mit negativen Gefühlen, Zurückweisung, Frustration und Trauer umgeht beispielsweise. Dies ist nicht etwa ein Phänomen unserer Zeit, vor dieser Aufgabe standen auch schon die Eltern der Generationen vor uns. Während die Wertevermittlung heute oft die Medien übernehmen, hielt man sich früher unter anderem an Märchen und die darin vermittelte Moral.

Fabeln zur Wertevermittlung

Gerne verpackte man die beabsichtigten Lerninhalte auch in Fabeln, also Geschichten, in denen personifizierte Tiere oder Pflanzen agieren. Viele kennen noch heute die berühmten Fabeln des Franzosen Jean de la Fontaine aus dem 17. Jahrhundert, zum Beispiel die vom Löwen und der Maus: Der Löwe schenkt der Maus das Leben, dafür knabbert die Maus ihn später aus einem Netz frei. Oder die Fabel vom Fuchs und dem Raben: Dder Fuchs schmeichelt dem Raben, um ihm ein Stück Käse zu stibitzen. Das Buch „Der Dachs hat heute schlechte Laune“ von Moritz Petz und Amélie Jackowski erzählt eine moderne Fabel darüber, was passiert, wenn man seine schlechte Laune nach außen trägt.

Schlechte Laune ist ansteckend

Der Dachs hat heute schlechte Laune - Buch (3)Eines Morgens erwacht der Dachs richtig mies gelaunt. Wieso, so fragt er sich, soll ich hier allein zu Hause über meiner schlechten Laune brüten. Sollen doch ruhig alle wissen, dass es mir heute nicht gut geht. Und so macht er sich auf den Weg durch den Wald und schnauzt alle Tiere an, die er unterwegs trifft.

Seine ursprünglich gut gelaunten Freunde lassen sich von seiner Missstimmung anstecken, während die schlechte Laune des Dachses allmählich verfliegt. Als er am Ende des Tages schließlich wieder fröhlich herumspaziert, bemerkt er, dass nun alle seine Freunde unglücklich und gereizt sind. Er begreift, dass er daran die Schuld trägt und überlegt sich, wie er alles wieder zum Guten wenden kann.

Mit dem linken Fuß aufstehen, und damit umgehen lernen

Der Dachs hat heute schlechte Laune - Buch (7)Jeder steht eines Morgens mal mit dem linken Fuß auf, auch Kleinkinder. Doch während wir Erwachsenen gelernt haben, damit umzugehen, wissen Kinder oft einfach nicht, wohin mit ihrem Unmut. Die absolut schnuckelig bebilderte Geschichte vom Dachs erzählt kindgerecht, ohne Wertung und in Gutenachtgeschichten-Länge vom Schlechtgelauntsein und überlässt es den Kindern, selbst ihre Schlüsse daraus zu ziehen.

+ wundervoll bebildert
+ leicht verständlich erzählt
+ genau richtig lang für eine Gutenachtgeschichte
+ ohne erhobenen Zeigefinger

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Iris

Iris

Meine Kinder haben Sachen, die finde ich super, weil sie pädagogisch wertvoll sind. Sie haben Sachen, die finde ich gut, weil die Kinder damit Spaß haben und eine Zeitlang beschäftigt sind. Sie haben Sachen, die würde ich gerne auf den Mond schießen, weil sie keinen erkennbaren Lerneffekt haben, hässlich aussehen und ständig auf dem Boden rumliegen. Und sie haben Sachen, die finde ich so niedlich, dass ich sie unbedingt für meine Enkelkinder aufheben möchte. Zusammen mit meinen Kindern Leopold (7 Jahre) und den Zwillingen Jonathan und Luzia (5 Jahre) teste ich viele Stunden täglich Spielzeuge aller Art im Eigen- und Feldversuch. Ich würde mich freuen, wenn meine Testberichte Euch den einen oder anderen Fehlkauf ersparen oder Euch zu lohnenden Spielzeugkäufen inspirieren. Meine Favoriten sind Bewegungs- und Motorikspielzeuge, mit denen sich meine Rasselbande so richtig austoben kann, um dann möglichst noch vor der Gutenachtgeschichte friedlich einzuschlummern. Ich heiße Iris, bin 37 Jahre alt und arbeite als Übersetzerin für Englisch und Französisch. Wenn die Kinder aus dem Gröbsten raus sind – und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass dieser Moment irgendwann kommen wird – will ich richtig cool LindyHop tanzen lernen, endlich wieder tauchen gehen und die Steuerunterlagen sinnvoll sortieren.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.