Das Wackelzahnbuch

Alina ist im März 6 Jahre geworden, nächste Woche hat sie ihren letzten Kindergartentag und schon sehr bald wird sie eingeschult. Es verändert sich gerade so einiges bei uns und besonders für Alina ist es eine total spannende und aufregende Zeit, da sich nicht nur das Drumherum für sie verändert, sondern sie sich selbst auch.

Der erste Wackelzahn

Alina WackelzahnAnfang des Jahres klagte Alina über Zahnschmerzen, als ich mir dies genauer angucken wollte, stellte ich mit Erstaunen und voller Freude fest, dass es sich hierbei um ihren ersten Wackelzahn handelt. Alina guckte mich verdutzt an und wusste in dem Moment nicht ob sie nun weinen oder lachen sollte :) Soooo niedlich und witzig zugleich.

Sofort machte ich mich auf die Suche nach einem guten Kinderbuch welches das Thema „Zahnwechsel“ auf eine kindgerechte und informative Weise abdeckt. Ich habe mich für „Das Wackelzahnbuch“ vom Verlag COPPENRATH, aufgrund guter Bewertungen anderer Eltern entschieden und wurde nicht enttäuscht.Das Wackelzahnbuch Deckblatt

Das WackelzahnbuchFarbenfrohe und witzige Gestaltung

Das Wackelzahnbuch in gebundener Ausgabe hat eine ideale und handliche Größe ( 22,4 x 3 x 22,5 cm), es ist mit einem festen und stabilen Einband, sowie mit 29 dickeren, reißfesten Seiten ausgestattet, welche sehr schön, witzig und farbenfroh gestaltet sind. Zahlreiche Klappen, bewegliche Bilder sowie ansprechende und kindgerechte Zeichnungen erwecken bei Kindern großes Interesse und bieten viel Spaß.

Informative und kindgerechte Texte

Informative, anschauliche und leicht verständliche Texte rund um das Thema Zahnwechsel und Zahnpflege lassen keine Kinderfragen offen. Das Wackelzahnbuch ZahnputztechnikMitten im Buch befindet sich ein kleiner Spiegel, in dem sich die Kinder ihre Wackelzähne bzw. Zahnlücken genauer anschauen und mit den Bildern vergleichen können. Das Wackelzahnbuch Spiegel

Ganz toll finde ich auch die Seiten mit Platz für persönliche Eintragungen und Fotos, welche das Buch zu einem richtigen Erinnerungstück machen. Das Wackelzahnbuch Erinnerungen

Mittlerweile ist Alina zu einer wunderhübschen und super stolzen „Prinzessin Zahnlücke“ geworden und wir konnten somit bereits den Eintrag zum ersten raus gefallenen Zahn machen :) Hier hätte ich mir jedoch etwas mehr Platz auch für die weiteren Zähnchen gewünscht.

Großes Interesse und Begeisterung

Alina war sofort interessiert und schaute sich das Buch mit voller Begeisterung an, es ist nun eines ihrer Lieblingsbücher geworden, welches sie wirklich oft rausholt und sich sehr gerne und intensiv, auch ohne dass ich es Vorlesen muss, damit beschäftigt.

Ein Zahn an der Schnur zum Herausziehen löst bei den Kindern immer wieder großes Gelächter aus, dieser dient zusätzlich als praktisches Lesezeichen.

Das Wackelzahnbuch Zahn zum ZiehenDas kleine Extra Zubehör

Die kleine inkludierte Metall-Zahndose eignet sich hervorragend zum Aufbewahren der rausgefallenen Milchzähnchen, leider fällt diese nach dem ersten Rausholen aus dem Buch sehr leicht heraus, mit einem Stück Klebeband ist das kleine Problemchen aber schnell behoben.Das Wackelzahnbuch Zahndose

Fazit

Das Buch ist wirklich toll, es hat alles, was ein Kinderbuch haben muss, um Kinder zu begeistern. Alina und Daniel lieben das Buch und haben immer wieder sehr viel Spaß beim Anschauen, Drehen, Aufklappen und Ziehen. Die Altersempfehlung von 5-7 Jahren finde ich gerechtfertigt, aber es ist meiner Meinung nach auch schon für jüngere Kinder sehr gut geeignet. Es ist absolut kindgerecht und sehr lehrreich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich super und ich kann das Buch nur empfehlen.

+ farbenfrohe und schöne Illustartionen
+ versteckte Spielereien (Klappen, Spielgel, bewegl.Bilder usw.)
+ informative und leicht verständliche Texte
+ stabile und feste Seiten
– leichtes Rausfallen der Zahndose
– kein Platz für Eintragungen aller rausfallende Zähne vorhanden

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Tatjana

Tatjana

Hallo,

ich heiße Tatjana, bin 29 Jahre, verheiratet und habe 2 wundervolle Kinder (Alina 6 und Daniel 4 Jahre). Meine Familie und ich wohnen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Flensburg (SH). Meine Hobbys sind Fotografie, Produkte zu testen und darüber in meinem Produkttestblog zu schreiben (http://www.tatis-testinsel.de/ ) – aber mein liebstes Hobby sind natürlich meine Kinder :-).
Ich schreibe für Spielzeug.de, weil ich es liebe mit meinen Kindern zusammen zu spielen. Es gibt nichts spannenderes und aufregenderes als ein neues Spielzeug auszupacken, die Kinderaugen strahlen zu sehen und es gemeinsam zu erforschen und zu entdecken.
Mit meinen Erfahrungen und Berichten möchte ich andere Eltern, Großeltern, Tanten usw. bei ihren Kaufentscheidungen in Sachen Spielzeug unterstützen und ihnen dabei helfen, sich für das richtige Spielzeug zu entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.