Chaos im Kinderzimmer – Geschenktipp

Was ist denn da im Kinderzimmer los? Wie im wahren Leben macht sich bei „Chaos im Kinderzimmer“ ein kleiner Kobold zu schaffen und verwüstet alles, was ihm in die Finger kommt. Die Schubladen stehen weit offen und hinter ihm türmt sich alles, was sonst schön ordentlich im Schrank verstaut ist. Da fliegen Bälle, Bücher und Stifte in die Luft und hinter ihm türmt sich bereits ein Berg aus Kissen, Taschen und Murmeln. Wer soll das nur aufräumen? Ich befürchte: Wir. Aber das kann bis zu sechs Mit-Aufräumern ganz schön viel Spaß machen.

Spielvorbereitung und Spielablauf

Spielvorbereitung Chaos im Kinderzimmer

Die Kobold-Figur wird in die Mitte der Mitspieler gestellt, und die gemischten Karten werden verdeckt im Kreis darum verteilt. Dann wird reihum jeweils eine Karte aufgedeckt, die auch offen liegen bleibt. Auf jeder Karte sind 3 Gegenstände abgebildet. Nun ist der nächste Spieler dran und so weiter. Sobald auf den aufgedeckten Karten 2 identische Gegenstände zu sehen sind, müssen sich die Mitspieler so schnell wie möglich den Kobold schnappen und den doppelten Gegenstand nennen.

Ist die Antwort richtig, darf der Spieler sich die beiden Karten nehmen. Dann wird weiter aufgedeckt. Wenn alle Karten aufgedeckt sind, endet das Spiel. Wer die meisten Pärchen und den höchsten Kartenstapel hat, gewinnt das Spiel.

Es gilt, den Überblick zu behalten!

Spiel Chaos im KinderzimmerUns macht das Spiel richtig viel Spaß! Sobald die Kinder das Spielprinzip von Memory verstehen, ist auch dieses Spiel für sie geeignet. Schon nach kurzer Zeit war unsere 4-jährige Tochter eine ernst zu nehmende Gegnerin. Und auch die zweijährige Schwester hat schon mal im Vorbeigehen lässig den richtigen Begriff genannt.

Die Beobachtungsgabe von Kindern ist wirklich unglaublich! Im Eifer des Gefechts vergisst die Große schon mal, den Kobold in die Hand zu nehmen, bevor sie den Gegenstand errät und das Pärchen freudestrahlend auf ihren Kartenstapel legt. Das sehen wir aber nicht so streng :) . Den Überblick verliert sie erst, wenn 7 oder mehr Karten auf dem Tisch sind und sie somit über 20 Gegenstände im Auge behalten muss. Meist ist aber bei 5-6 aufgedeckten Karten ein doppelter Gegenstand dabei.

Chaos im Kinderzimmer SpielFür mich ist das ein echter Geschenktipp! Das Spiel ist ein schönes Mitbringsel für zwischendurch und preislich gesehen die perfekte Idee für den Kindergeburtstag.

Mein Fazit

+ Einfaches Spielprinzip
+ Fördert Reaktion und Kombinationsgabe
+ Tolles Spiel für zwischendurch
+ Schönes Spielmaterial: Stabile Karten und Holzfigur
+ Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
nichts


Über den Autor Alle Artikel ansehen Webseite

Stephanie

Stephanie

Ich bin Stephanie (39) und wohne im Raum Frankfurt am Main. Ich habe zwei kleine Prinzessinnen zu Hause – die Große ist 4,5 Jahre alt, ihre kleine Schwester ist gerade 3 Jahre alt geworden.
Beide Kinder besuchen den Kindergarten, da neben meinem Mann auch ich in Teilzeit arbeite. Manchmal bin ich gar nicht sooo böse, dem häuslichen Chaos für ein paar Stunden entfliehen zu können.
Außerdem schreibe ich mit mamaz.de noch einen eigenen Mamablog. Hier habe ich eine gute Möglichkeit, kreative Ausbrüche, Mamalust und Kinderfrust an die Außenwelt zu tragen. Außerdem gehe ich wahnsinnig gerne zu Zumba und zum Geocaching, was aber im Moment beides zu kurz kommt.
Ich freue mich immer, wenn ich für meine beiden Süßen tolles Spielzeug finde und halte stets Ausschau nach Tipps und Tricks. Deshalb schreibe ich auch hier mit – denn manchmal sind es nur winzige Sachen, die den Kleinen die meiste Freude machen. Klar, dass ich mich bei Babys und Kleinkindern bis 5 Jahren besonders gut auskenne, diversen Spielgruppen, Elterntreffs, Kindertanzen und Kitamamis sei Dank.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.