Baby born „Wonderland“ und Einhorn

Es begann ganz harmlos: Hier und da sprach Finja plötzlich von Einhörnern und Feen….daher machten wir einen Ausflug in eine „echte“ Einhornhöhle: unsere Maus war begeistert. Und als sie dann noch zu einem richtigen Feengeburstag mit Kostüm und Co. eingeladen war, war es ganz um sie geschehen.

Ein idealer Zeitpunkt, um für Euch die neue Baby born Interactive Puppe „Wonderland“ sowie das passende Baby born Interactive Einhorn von Zapf Creation zu testen. Das Auspacken beider Spielzeuge ist etwas zeitaufwendig, da beides gut verpackt und verklebt ist. Aber hat man das erstmal bewältigt, kommen kleine Mädchen aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus. So war es zumindest bei uns.

BabyBornEinhornaBaby born Interactive im Feengewand

Vor einiger Zeit berichteten wir bereits über unseren Baby born Interactive Jungen, der nach wie vor gerne bespielt wird. Die Baby born Interactive gibt es mittlerweile zu vielen verschiedenen Themen, wobei das Zubehör zwar immer gleich, aber passend zum Thema abgewandelt mit dabei ist.

Die neue Baby born Fee bietet daher neben den klassischen Puppenfunktionen – wie Trinken, Einnässen und den Schlafaugen – Zubehör im Feendesign, um kleine Mädels zu Rollenspielen zu animieren. Sogar eine kleine Legende gibt es hinter der Wonderland Serie, denn die Puppe soll als schöner Schmetterling mit ihrem Einhorn im Wunderland gelebt haben. Sowas findet unsere Maus immer sehr spannend!

BabyBornWonderlandEinhorn9

Neben dem hübschen Kleidchen hat die Puppe Schmetterlingsflügel, ein Diadem, Arm- und Halskettchen mit Einhorn, Schuhe, Nuckel, Töpfchen, Trinkflasche, Teller mit Löffel sowie eine Windel und Brei dabei – alles passend in zarten Lilatönen. Bei uns wurden die eigentlichen Puppenfunktionen aber gar nicht weiter beachtet, immerhin sieht sie als Fee wirklich hübsch aus und wird bei uns auch als diese bespielt. Der beiliegende Schmuck kam sehr gut an und kann auch von der Puppenmutti getragen werden.

BabyBornWonderlandEinhornREtwas unsicher hingegen war Finja bei den Flügeln der Puppe: diese sind relativ dünn und machen eher einen zerbrechlichen Eindruck. Auch das Kleidchen wirkt nicht ganz so robust und ist für ständiges An- und Ausziehen durch Kinderhände eher ungeeignet. Übrigens: Wer schon eine andere Baby born daheim hat, findet gleich zwei verschiedene Baby born Wonderland Sets mit Kleid & Co., um die schon vorhandene Puppe auszustatten und nicht direkt eine neue kaufen zu müssen.

Baby born Interactive Einhorn

Viel spannender als die Puppe war natürlich von Anfang an das Einhorn, was unserer Meinung nach auch ohne passende Baby born bespielt werden könnte. Es ist ein echter Blickfang in jedem Mädchenzimmer, denn es ist ziemlich groß und dadurch gut bespielbar, aber für kleinere Kinder etwas schwer zu transportieren.

BabyBornWonderlandEinhorn6

Das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem durchsichtigen Horn! Tippt man es leicht an (oder stößt nur etwas dagegen), ertönt eine angenehme Melodie und das Horn leuchtet. Laut Finja klingt die Musik „richtig schön“, kann aber nach einiger Zeit schon etwas eintönig werden. Wie gut, dass man das bei Bedarf auch einfach ausschalten kann. Nicht ganz so gut gefallen Finja „die vielen Haare“ am Einhorn, die beim Spielen doch immer irgendwo dazwischen hängen. Kinder, die gerne frisieren, sehen das sicher etwas anders, denn mittels beigefügtem Kamm und Striegel kann man die Mähne hübsch zurechtmachen.

BabyBornWonderlandEinhorn8

Zum Einhorn dazu gibt es weiterhin noch einen Bogen mit Aufklebern, die nach Belieben auf dem Einhorn verteilt werden können. Durch die Rundungen am Körper kann es hier aber leicht zu Luftblasen unter den Stickern kommen, zudem ist uns einer gleich beim Ablösen zerrissen. Zu guter Letzt finden sich noch 3 verschiedenfarbige Haarsträhnen, die mittels Klammern entweder am Einhorn oder auch am Kind befestigt werden können. An den Klammern muss unbedingt nachgebessert werden, sie sind nur aus einfachem Plastik, schwer für Kinderhände zu bedienen und die Haarsträhnen rutschen schnell herunter. Auch der beigefügte Sattel bekommt einen Punkt Abzug: Er kann zwar problemlos auf- und abgeschnallt werden, aber die Puppe bleibt nur in einer bestimmten Position auf dem Einhorn sitzen. Das hat Finja doch etwas geärgert, denn ständig ist die Puppe wieder runtergerutscht oder saß garnicht erst gerade drauf. Richtig reiten kann sie dadurch leider nicht, lediglich ruhiges Sitzen in der richtigen Position klappt.

Unser Fazit:

Die Baby born Interactive Puppe „Wonderland“ ist nicht nur eine schöne Babypuppe mit verschiedenen Funktionen, sondern bringt jede Menge passendes Feen-Zubehör mit und hat damit unsere Tochter zu schönen Rollenspielen animiert. Auch das Einhorn hat sie, trotz kleiner Kritikpunkte, zum Strahlen gebracht. Schön groß, kann man es auch ohne Puppe auf vielfältige Weise bespielen und welches kleine Mädchen träumt nicht einmal davon, ein Einhorn im Kinderzimmer zu haben?

+ Puppe und Einhorn sind von guter Qualität und ansprechender Aufmachung.
+ Beide Artikel bringen viel passendes Zubehör mit.
+ jedes für sich, aber auch zusammen bespielbar
+ Das Einhorn hat ein leuchtendes Horn und spielt eine Melodie.
+ Einhorn kann gekämmt sowie mit Stickern und Haarsträhnen individuell verschönert werden.
– Puppe hält nur schlecht auf dem Sattel des Einhorns fest.
– Haarsträhnen können leicht von den einfach verarbeiteten Spangen rutschen.
– Aufkleber reißen schnell ein und größere Aufkleber bilden Luftblasen auf dem Einhorn.

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Candy

Candy

Was gibt es Schöneres, als gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungstour zu gehen? Auch ich, mit meinen nun 30 Jahren, finde Spielzeug immer wieder spannend und nehme mir gerne Zeit, es mit meinen beiden Mädels zu testen. Unsere Große, Finja, mittlerweile 4 Jahre alt, weiß schon ziemlich genau, was sie will und was nicht. Unsere Kleine, Lenja, ist da mit ihren 5 Monaten noch nicht ganz so anspruchsvoll. Und wer ich eigentlich bin? Mein Name ist Candy und ich wohne mit meiner Familie in Sachsen-Anhalt. Von Beruf Tierärztin, haben wir selber einen kompletten Heimtierzoo daheim. Die Zeit, die mir neben Beruf und Mama sein noch bleibt, verbringe ich gerne mit unseren Hunden beim Hundesport als Ausgleich zum stressigen Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.