Abfahrt mit Märklin my world

MaerklinmyworldRahmen

Unser Papa ist ein echter Eisenbahnfan. Nicht nur die großen Züge interessieren ihn, sondern auch die Modellbahnen. Und in der Zeit, als wir noch kinderlos waren (heute echt schwer vorstellbar), fuhr bei uns von Zeit zu Zeit seine große Märklin Modelleisenbahn digital in H-0. Eigentlich schade, dass diese ganz oben auf dem Kleiderschrank verschwand, als plötzlich der Nachwuchs durchs Zimmer wuselte.

 

Eine Modelleisenbahn für die Kleinsten

Auf einer Modellbahnmesse entdeckten wir dann von Märklin die Modellbahnreihe „my world“, gedacht für Kinder ab 3 Jahren. Als ich erfuhr, dass diese kompatibel mit Papas „großer“ Märklin Eisenbahn ist, war mir klar: Die muss her für Papa & Tochter! Aus der Reihe gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Startpackungen mit verschiedenen Zügen sowie einigem Zubehör.

Marklinmyworld1

Wir entschieden uns für den Märklin my world Ferien-Express. Weiterhin haben wir auch den steckbaren Bahnsteig und einen einzelnen Wagen, den wir beim Preisausschreiben im Märklin my world Fanclub gewonnen haben. Sicher findet auch ihr aus der Serie noch passendes Zubehör, es gibt mittlerweile jede Menge verschiedene Züge und Wagen, aber auch einen großen Bahnhof, einen Tunnel oder einen Bahnübergang – alles kindgerecht gestaltet.

Marklinmyworld2

Unsere Startpackung enthält neben dem Zug die Infrarot-Fernbedienung inkl. Batterien und 16 trittfeste C-Gleise. Alles ist gut verpackt und kann auch mal schnell aus- und wieder eingeräumt werden. Beim ersten Auspacken musste der Zug mit den dazugehörigen Aufklebern beklebt werden, was eine ruhige Hand erfordert. Die Gleise lassen sich bereits von Kinderhänden zusammenstecken, trotzdem brauchen die kleinen Lokführer beim Aufbau zumindest anfangs noch etwas Hilfe.

Die Teile sind robust und gut verabeitet, lediglich der steckbare Bahnhof bekommt von uns einen klaren Punkt Abzug: Das Schild mit dem Stadtnamen ist gleich beim ersten Zusammenbau abgebrochen, und dass nicht durch Kinderhänden, sondern von meinen eigenen, obwohl ich recht vorsichtig damit umgegangen bin.

Kinderleichte Bedienung

Die Bedienung ist wirklich kinderleicht: im Nu hatte Finja herausgefunden, wie die Fernbedienung funktioniert – und das alles kabellos. Der Zug kann in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen vor- und rückwärts fahren, hat sogar ein Licht und macht mehrere sehr realistische Fahr- und Bahnsteiggeräusche, die uns gut gefallen. Die einzelnen Wagen sind mittels Magnetkupplung leicht aneinander zu hängen. Lediglich den Zug auf die Gleise zu setzen schafft unsere Maus noch nicht und das finde ich für Kinder auch wirklich noch recht schwer, so dass die Wagen häufiger mal nicht ganz richtig auf den Schienen sitzen. Trotzdem hat Finja viel Spaß mit der Bahn – und Papa natürlich auch, denn dank seiner bereits vorhandenen Gleisen konnten wir die Fahrstrecke gleich vergrößern und seine digitale Märklin Bahn mitfahren lassen!

Marklinmyworld4

Unser Fazit

Wenn Mama mal ein wenig Ruhe braucht, schickt sie Papa & Kind ins Kinderzimmer zum Eisenbahnspielen – und dank der Märklin my world Reihe können auch schon die Kleinsten an eine echte Modelleisenbahn herangeführt werden. Die Steuerung mittels Infrarotfernbedienung gefällt uns sehr gut, auch die Geräusche und das Licht am Zug sind sehr gut angekommen. Erstaunlich, wie faszinierend eine immer im Kreis fahrende Eisenbahn sein kann! Häufig holt Finja zum Spielen auch ihre Trillerpfeife, die Schaffnerkelle und noch Bausteine für die Landschaft drumherum von der Holzeisenbahn dazu, während Papa eifrig Züge hin- und herrangiert.

+ kindgerechte, robuste Modellbahn mit einfacher Steuerung & Handhabung
+ mit weiteren Produkten der Märklin my world Reihe erweiterbar
+ kompatibel mit Märklin Produkten für „Große“, da Verwendung der üblichen C-Gleise
– Zug richtig auf die Gleise zu setzen für Kinderhände noch zu schwer
– am Bahnhof ist gleich beim Aufbau das Ortsschild abgebrochen

Über den Autor Alle Artikel ansehen

Candy

Candy

Was gibt es Schöneres, als gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungstour zu gehen? Auch ich, mit meinen nun 30 Jahren, finde Spielzeug immer wieder spannend und nehme mir gerne Zeit, es mit meinen beiden Mädels zu testen. Unsere Große, Finja, mittlerweile 4 Jahre alt, weiß schon ziemlich genau, was sie will und was nicht. Unsere Kleine, Lenja, ist da mit ihren 5 Monaten noch nicht ganz so anspruchsvoll. Und wer ich eigentlich bin? Mein Name ist Candy und ich wohne mit meiner Familie in Sachsen-Anhalt. Von Beruf Tierärztin, haben wir selber einen kompletten Heimtierzoo daheim. Die Zeit, die mir neben Beruf und Mama sein noch bleibt, verbringe ich gerne mit unseren Hunden beim Hundesport als Ausgleich zum stressigen Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich. Pflichtfelder werden mit * gekennzeichnet.